970724

Workshop: Apple TV einrichten und nutzen

06.06.2007 | 12:25 Uhr |

Der Mediaplayer Apple TV ist kinderleicht zu bedienen und bezieht seine Inhalte über das Netzwerk von Macs oder Windows-PCs. Das Setup ist in wenigen Minuten erledigt, wir zeigen, wie Sie Fehler vermeiden.

Test Apple TV: Aufmacher
Vergrößern Test Apple TV: Aufmacher

Die Einrichtung eines Mediaplayers, der die multimedialen Inhalte eines PCs am Fernseher und der Stereoanlage abspielen soll, ist in den meisten Fällen nicht gerade trivial. Ganz anders verhält sich das bei Apples Lösung. Es erweist sich dabei als hilfreich, wenn der Hardwarehersteller des Mediaplayers dessen Funktionalität an eine Software bindet, die er auch herstellt. Das gilt für Apple TV genau wie für den iPod.

Da Apple TV in vielen Fällen nicht per Kabel – einen entsprechenden Ethernet-Anschluss hat das Gerät zwar –, sondern per WLAN mit dem Gespann aus PC und iTunes kommuniziert, sind beim einmaligen Setup ein paar Schritte sorgfältig zu vollziehen, damit die Verbindung und somit die eigentliche Funktion des Geräts sichergestellt ist. Wen Kabel vom PC ins Wohnzimmer zu Apple TV nicht stören, der spart Konfigurationsarbeit, muss aber mit dem Anblick eines nicht wirklich schmucken Ethernet-Kabels leben. In diesem Fall erkennt Apple TV die Verbindung dann aber fast automatisch.

Feste IP-Nummer

Wie viele andere Netzwerkgeräte erkennt Apple TV einen lokalen Router, wenn dieser einen DHCP-Server mit automatischer IP-Nummernvergabe bietet. Aus Sicherheitsgründen und vor allem zur einfache­ren Verwaltung der Netzwerkgeräte sollten Sie PC und Endgerät eine eindeutige IP-Nummer zuteilen und auf die Dienste des DHCP-Servers verzichten. DHCP-Server sind sinnvoll, wenn man Hunderten von wechselnden Clients einfachen Zugriff zu einem lokalen Netzwerk geben und wenig Verwaltungsaufwand treiben will.

Synchronisation oderStreaming

Apple TV synchronisiert seine Festplatte mit einem Mac oder PC und kann die Bibliotheken von bis zu fünf weiteren PCs via Streaming nutzen. Auf diese Weise lässt sich – einen zweiten PC vorausgesetzt – die Datenbegrenzung durch die interne Festplatte am Apple TV umgehen. Musik, Fotos und Podcasts werden von einem PC mit Apple TV synchronisiert, Filme bezieht das Gerät per Streaming live von einem zweiten. An Letzterem kann eine entsprechend große Festplatte einfach die Kapazitäten erweitern.

Es ist verwunderlich, wie sorglos Menschen mit ihren privaten Daten umgehen. Zwar verwahrt man sich gegen den von Behörden geforderten gläsernen Menschen, betreibt aber ein WLAN-Netzwerk, dass jedem Zugriff auf alle Daten bietet, ohne Probleme. Im Folgenden finden Sie ein paar Hinweise, die Ihr Netzwerk gegen Einbrüche sichern. Das Hinzufügen einer neuen Netzwerkkompo­nen­te ist oft ein guter Anlass, ein Netzwerkkonzept zu überar­beiten. Das Abschalten des DHCP-Servers, verbunden mit der manuellen Vergabe von IP-Nummern, haben wir schon erwähnt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
970724