954131

Workshop: Filme für den iPod

16.08.2006 | 12:55 Uhr |

Die Videofunktionen der aktuellen iPods sind ein voller Erfolg. Entsprechend beliebt sind seitdem Programme zum Konvertieren von Filmen aller Art in iPod-taugliche Formate, von denen wir hier die besten vorstellen.

Ob Apple bei der Filmfunktion der aktuellen iPods nun vorrangig an Musikvideos ge­dacht hat oder in Zukunft mit Film-Downloads an den Erfolg des iTMS im Musikbereich anknüpfen will, sei dahingestellt – in den einschlägigen Foren interessiert man sich vor allem für das Thema „Kodieren von Videomaterial für den iPod“, seien es kurze Werbespots, Filmtrailer, Videoaufnahmen von Digitalfotokameras oder eigene Camcorder-Projekte. Sie lassen sich fast ausnahmslos mit den passenden Werkzeugen umwandeln und auf dem iPod oder einem angeschlos­senen Fernseher abspielen. Neben Apple hat dafür die Programmierergemeinde viel Free- oder Shareware entwickelt. Auch bie­ten einige Standardprogramme die Funktion quasi als Nebeneffekt an. Aktuelle Versionen unterstützen den iPod teils direkt oder erzeu­gen zu­mindest die passenden Formate.

Apples eigene Lösungen

Quicktime Player Pro: Der kostenpflichtige Quicktime Player Pro bietet für Mac und Windows-PC eine H.264-Exportoption speziell für den iPod.
Vergrößern Quicktime Player Pro: Der kostenpflichtige Quicktime Player Pro bietet für Mac und Windows-PC eine H.264-Exportoption speziell für den iPod.

Mit Quicktime Player Pro bietet Apple für Macintosh und Windows-PC eine Lösung zum Preis von 30 Euro an. Wer eine Lizenz erworben hat, schaltet damit bis dato gesperrte Features des Quicktime Players zum Export von Videomaterial in verschiedene Formate frei.

Seit Version 7.0.3 verfügt die Software über eine vordefinierte Einstellung, die das Material mittels H.264-Codec bei der Auflösung von 320 x 240 Pixeln umwandelt. Die Qualität ist am iPod sehr gut, wer das Ganze jedoch mit dem Fernseher verbindet, wird enttäuscht sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
954131