971838

Workshop: Parallels Desktop 3.0 for Mac einrichten

22.06.2007 | 14:37 Uhr |

Im Gegensatz zu Bootcamp handelt es sich bei Parallels Desktop for Mac um eine Virtualisierungssoftware. Damit kann der Benutzer Windows in einem eigenen Mac-OS-X-Fenster ausführen. Wir zeigen die Installation.

Während bei Nutzung von Bootcamp beim Start des Mac die Entscheidung zu treffen ist, ob Windows oder Mac-OS X genutzt werden soll, ist das bei Parallels Desktop for Mac nicht der Fall. Nach der Installation des Programms und der Windows-Version läuft Windows in einem eigenen Fenster unter Mac-OS X – man spricht von Virtualisierung. Programme wie die Parallels-Lösung gibt es schon Jahre, die bekannteste aus der Vergangenheit ist sicher Virtual PC, entwickelt von Connectix, übernommen von Microsoft und dann vor etwa einem Jahr eingestellt.

Grundsätzlich ist die Arbeit mit einer Virtualisierungslösung immer etwas langsamer, als mit Bootcamp. Virtualisierungsprogramme emulieren einen Windows-PC, Befehle werden übersetzt und durchgereicht. Mit Parallels Desktop 3.0 for Mac steht aber seit kurzer Zeit eine Version zur Verfügung, die in punkto Performance bei Nutzung der meisten Applikationen kaum noch Wünsche offen lässt.

Mit der seit Version 3 eingeführten 3-D-Grafikunterstützung über OpenGL und DirectX lassen sich laut Hersteller sogar Spiele in ansprechender Geschwindigkeit nutzen, daneben wird jetzt auch die grafische Oberfläche „Aero“ von Vista unterstützt. Wir zeigen, wie das 80-Dollar-Programm in der neuen Version 3 zu installieren und nutzen ist.

1. Parallels laden und installieren

Zunächst ist auf der Website von Parallels (www.parallels.com) die aktuelle Version 3.0 herunterzuladen. Das Programm kommt als Disk-Image, der enthaltene Paket-Installer bringt das Programm auf die Festplatte des Mac.

Wer das Programm lizensiert hat, muss nach der Installation den Produkt-Key eingeben, Nutzer, die von Version 2.x upgraden, benötigen die alte und die neue Lizenznummer.

Da Version 3 an Windows-Images der Vorversionen Veränderungen vornimmt, die nicht rückgängig zu machen sind, sollten betroffene Benutzer ein Backup des Windows-Image durchführen. Es ist im Homeverzeichnis des Benutzers unter Library/Parallels zu finden. Kopieren Sie einfach den kompletten Ordner auf eine externe Festplatte.

Nach der erfolgten Installation ist am Mac ein Neustart erforderlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
971838