889382

Wozniak gründet Firma für GPS-Technologie

23.01.2002 | 00:00 Uhr |

Apple-Mitbegründer Stephen Wozniak kehrt mehr als zehn Jahre nach seinem Rückzug in die Geschäftswelt zurück. Der 51-jährige hat eine Firma gegründet, die Verbraucherprodukte mit der weltweiten GPS-Ortungstechnologie entwickelt, berichtete die "New York Times" am Mittwoch. Venture-Capital-Firmen hätten bereits sechs Millionen Dollar (6,77 Mrd Euro/13,25 Mrd DM) investiert. Die ersten Produkte, über die das Unternehmen bislang keine Einzelheiten bekannt gibt, sollen im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Die GPS-Technologie, die im Verbraucher-Bereich unter anderem in Navigationssystemen in Autos eingesetzt wird, galt bisher als zu teuer für eine breitere Anwendung. Dabei wird mit Hilfe von Satelliten der Standort ermittelt und eine genaue Wegbeschreibung zum Ziel gegeben. Wozniaks Firma will Geräte für den täglichen Gebrauch entwickeln. Das Unternehmen mit Sitz in Los Gatos heißt nach Angaben der Zeitung Wheels of Zeus, dessen Anfangsbuchstaben WOZ den Spitznamen von Wozniak repräsentieren.

Wozniak hatte 1976 mit seinem Studienfreund Steve Jobs die Computerfirma Apple gegründet. Während Jobs nach seinem Ausscheiden weitere Firmen gründete und 1997 zu Apple zurückkehrte, zog Wozniak sich nach der Schließung seines letzten Abenteuers, einer Firma für Fernbedienungen, 1988 ins Privatleben zurück. Er half Grundschullehrern bei der Entwicklung von Methoden zum Computerunterricht. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
889382