977618

Wozniak kritisiert iPhone-Preissenkung und Apples Gutscheinaktion

24.09.2007 | 12:47 Uhr |

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat die starke Preissenkung für das iPhone kritisiert und lässt auch kaum ein gutes Haar an der Gutschein-Aktion mit der Apple verärgerte Kunden entschädigen will.

"Keiner erwartet solch einen Preisnachlass in der Kürze dieser Zeit, "erklärte Wozniak gegenüber der Website CMP Channel. "Steve Jobs und ein jeder erwarten, dass Technologie günstiger wird. Frühe Käufer zahlen einen Premium-Preis. Ich bin einer davon. Ich bin daran gewöhnt. Aber das war zu früh und zu harsch." Mit den Gutscheinen für den Apple Store kann Wozniak wenig anfangen. Er habe 20 iPhones gekauft, die er an Freunde und Bekannte verschenken möchte und die deshalb noch nicht aktiviert sind. So ist er auch nicht in der Lage, hierfür Gutscheine zu beantragen. Zudem sei ein 100-Dollar-Gutschein keine echte Entschädigung, da der Betrag nur beim Kauf von Neuware angerechnet werde. Der Nachlass entspreche eher 50 US-Dollar, meint Wozniak. Apple hätte das iPhone erst allmählich, etwa in 50-Dollar-Schritten, verbilligen sollen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
977618