946530

Xbox 360: Externes HD-DVD-Laufwerk offiziell angekündigt

05.01.2006 | 10:18 Uhr

Alle Spekulationen haben ein Ende. Bill Gates hat in seinen Keynotes zur CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas nun offiziell die Katze aus dem Sack gelassen: Noch in diesem Jahr soll für die Xbox 360 ein HD-DVD-Laufwerk erscheinen.

Schon im Vorfeld der Veröffentlichung der Xbox 360 wurde darüber spekuliert, warum Microsoft in die Konsole "nur" ein DVD-Laufwerk einbaut und nicht gleich, wie es sich für eine HD-Konsole gehört, zu einem HD-DVD-Laufwerk greift. Sony hatte bereits vor Monaten angekündigt, seine Playstation 3 mit einem Blu-Ray-Laufwerk ausliefern zu wollen.

Auf der CES in Las Vegas hat Bill Gates jetzt enthüllt, dass es noch in diesem Jahr ein HD-DVD-Laufwerk für die Xbox 360 geben wird. Wer bereits eine Xbox 360 erworben hat, der muss nicht sauer sein. Der Grund: Microsoft wird das HD-DVD-Laufwerk für die Xbox 360 als externes Gerät auf den Markt bringen, dass an die Konsole angeschlossen werden kann.

Im Endeffekt ist Microsofts Entscheidung ein logischer Schritt. Als Unterstützer der HD-DVD-Fraktion musste Microsoft handeln und seinen Beitrag dazu leisten, damit das Format eine Verbreitung findet. Dadurch, dass das HD-DVD-Laufwerk optional angeboten wird, wird der Preis für die Xbox 360 nicht nach oben getrieben. Wer es braucht, kauft es sich einfach dazu.

Laut den von Microsoft ermittelten Zahlen, wollen sich 90 Prozent aller Xbox 360-Besitzer in den nächsten sechs Monaten ein HDTV-Gerät besorgen. Als Grund für den geplanten Kauf geben 9 von 10 an, dass sie es wegen der Xbox 360 tun wollen. Über das HD-DVD-Laufwerk für die Xbox 360 haben die Käufer eines HDTV-Geräts die Möglichkeit, hoch auflösende Filme über die Konsole auf dem Fernseher abzuspielen.

Details darüber, wann das HD-DVD-Laufwerk für die Xbox 360 auf den Markt kommen wird und wie viel es kosten wird, nannte Microsoft noch nicht. Toshiba hatte kurz zuvor auf der CES die Verfügbarkeit von zwei HD-DVD-Playern angekündigt. Sie sollen ab März in den USA für 500 beziehungsweise 800 US-Dollar erhältlich sein.


Xbox 360: Produktion soll erhöht werden

Bill Gates kündigte auf der CES außerdem an, dass Microsoft plant, bis Ende Juni weltweit 4,5 bis 5,5 Millionen Xbox 360-Konsolen auszuliefern. Nach dem Start in den USA, Europa und Japan ist die Konsole mittlerweile in 30 Ländern erhältlich. Noch immer übersteigt die Nachfrage das Angebot.

Um der hohen Nachfrage zu entsprechen, kündigte Microsoft an, dann künftig neben den Unternehmen Wistron und Flextronics ab kommenden Februar auch Celestica die Microsoft-Konsolen produzieren wird. Dadurch soll die Anzahl der produzierten Konsolen erhöht werden.

Beliebt: Xbox Live

Der Xbox Live-Dienst erfreut sich seit dem Start der Xbox 360 am 22. November enormer Beliebtheit. So wurden laut Angaben von Microsoft seitdem mehr als vier Millionen Inhalte von den Xbox 360-Besitzern über Xbox Live herunter geladen. Neben kostenlosen Trailern und Demos waren vor allem die Spiele Xbox Live Arcade beliebt. 60 Prozent aller Xbox Live-Anwender, so Microsoft, nutzten die virtuelle Währung "Microsoft Points" um einen der bereitgestellten kostenpflichtigen Inhalte zu erwerben.

Über Xbox Live Arcade werden diverse kleinere Spiele verbreitet, die die Xbox 360-Besitzer direkt auf die (optional erhältliche) Festplatte der Konsole herunterladen können. Dabei handelt es sich etwa um Klassiker wie "Gauntlet" oder Puzzle-Spielen wie "Zuma" und "Bejeweled 2". Die Spiele dürfen zunächst in einer Demoversion getestet werden. Wer sich für den Kauf entscheidet, benötigt dann die so genannten "Microsoft Points".

Neben den bereits erschienenen Spielen für die Xbox 360 kündigte Microsoft auf der CES an, dass insgesamt 50 weitere Spiele bis Juni 2006 erhältlich sein werden. Dazu gehören Titel wie Bethesdas "Elder Scrolls IV: Oblivion", Ubisofts "Ghost Recon Advanced Warfighter" und EAs "Fight: Night: Round 3". Letzterer Titel wurde zeitgleich mit dem Start der Keynotes von Bill Gates als Demo-Version über Xbox Live verfügbar gemacht.


:Xbox 360 im PC-WELT-Test

Mehr zur CES 2006 erfahren Sie auf www.pcwelt.de/news/ces .

Programmhinweis: Berichterstattung von der Jobs-Keynote zur Macworld Expo 2006 am 10. Januar ab 18 Uhr MEZ

0 Kommentare zu diesem Artikel
946530