926254

Xpress-Lizenz für Zweitrechner nutzbar

06.09.2004 | 16:31 Uhr |

Zwei Computer mit einer Lizenz und trotzdem legal. Quark lockert die Richtlinien für Xpress 6, so dass die Benutzung einer Vollversion auf dem Zweitrechner des gleichen Nutzers erlaubt ist.

Dadurch kann nicht nur am Agenturrechner die Layout-Software genutzt werden, sondern auch beispielsweise mit einem Powerbook Arbeit zu Hause oder unterwegs erledigt werden.

Diese Lockerung der Lizenzbestimmungen sollen erst der Auftakt einer Service-Offensive sein, mit welcher der einstige Layout-Monopolist versucht mehr Kundenfreundlichkeit zu gewinnen. Dass in diesem Punkt in der Vergangenheit viele Fehler gemacht wurden, räumt der vor ungefähr einem Jahr berufene Firmenchef Kamar Aulakh ein und verspricht vor allem für das bisher eher vernachlässigte Europa eine verbesserte Unterstützung.

So würde Auklah nun zusammen mit anderen Vorstandsspitzen vom europäischen Firmensitz in der Schweiz die Geschicke des Weltkonzerns leiten. Darüber hinaus habe man nicht nur die Stuttgarter Niederlassung wieder belebt, sondern auch beispielsweise in Hamburg eine neue gegründet. Büros in Paris und London folgen in Kürze, erklärte Aulakh, dessen Unternehmen in der jüngsten Zeit mit einer immer stärkeren Konkurrenz von Adobes Layoutprogramm InDesign zu kämpfen hat.

Weitere Infos

0 Kommentare zu diesem Artikel
926254