919351

Xpress-Update 6.1 ist da

12.02.2004 | 12:09 Uhr |

Quark hat - nach mehrmonatiger Testphase - das erste Update für das Layoutprogramm Xpress 6 vorgestellt: Das kostenlose Update 6.1 bringt eine Reihe neuer Funktionen, darunter der überarbeitete Import und Export von Dokumenten im Format Microsoft Word und Microsoft Excel.

Nicht ganz ein Jahr ist vergangen, seitdem Quark die lange angekündigte Version 6 des Layoutprogramms in den Handel gebracht hat. Ziel war und ist: Xpress-Anwendern, das heißt: der Mehrzahl der Layouter in Deutschland, Österreich und der Schweiz, eine Mac-OS-X-taugliche Fassung der Software zu verkaufen. Da aber viele Layouter noch immer mit Mac-OS 9 arbeiten und Xpress 6 eine Reihe von Fehlern hatte, schweigt sich Quark bis heute zu den Verkaufszahlen aus - ein relativ sicheres Indiz dafür, dass die Zahl der Wechselwilligen gering ist.

Mit dem Update 6.1 beseitigt Quark eine Reihe der ärgerlichsten Fehler von Xpress 6, außerdem kommen neben den Filtern für Microsoft-Office-Dokumente noch Funktionen hinzu, die zum Beispiel das Macwelt-Layout schmerzlich vermisst hat: "Im Originalprogramm öffnen" ist eine davon. Mit einem Doppelklick ist es in Xpress 6.1 wieder möglich, ein Bild im Bildbearbeitungsprogramm zu korrigieren - eine Funktion, die es in Xpress 4 und 5 (unter Mac-OS 9) gab, die aber für Mac-OS X neu programiert werden musste.

Der Word-Filter hat dazu gelernt. Er importiert jetzt neben den Texten, auch Tabellen, Farben, Stilvorlagen und hängende Initialen von Microsoft Word 6.0 bzw. der Word 95, Spezialkonstruktionen wie im Text verankerte Bilder akzeptiert der Filter ab der Version Word 97.

Excel-Arbeitsbereiche lassen sich importieren und durch einen Klick auf einen Knopf nachträglich auf den neuesten Stand bringen.

Mit einem neuen Hilfsprogramm kann man Regeln erstellen, welche Schriften in welchen Dokumenten oder Projekten als Ersatzschrift für fehlende Schriften dienen sollen.

Da kein Update ohne Fehler ist, sollte man die Internet-Seite http://euro.quark.com/de/products/xpress/tech_info/61knownissues.html im Auge behalten. Dort nennt Quark - vorerst allerdings nur in Englisch - eine Reihe schon bekannter Fehler in der Version 6.1. Darunter zum Beispiel den Hinweis, dass Xpress 6.1 Zeichensätze dann als beschädigt betrachtet, wenn Font-ID und Font-Family-ID unterschiedlich sind.

Wer sich den Download des 78,4 MB großen Updates ersparen will, kann bei Quark (Telefon: 00800 1787 8275) eine CD ordern oder die Macwelt-Ausgabe 4/2004 erwerben.

Weitere Informationen über http://euro.quark.com/de/

0 Kommentare zu diesem Artikel
919351