964604

Xslimmer 1.2 schnallt den Gürtel enger

15.02.2007 | 10:57 Uhr |

Schluss mit der babylonischen Sprachvielfalt: Xslimmer schafft in Version 1.2.0 noch mehr Platz auf der Festplatte.

Das Tool löscht jetzt nicht nur die überflüssigen Teile einer Universal Binary, sondern auch alle Sprachdateien, die man am Mac nicht braucht. Seit Apples Intel-Switch kompilieren die meisten Entwickler ihre Anwendungen für beide Architekturen, sie enthalten sowohl speziellen Code für ältere PPC-basierte Macs als auch für die neuen mit Intel-Chip. Dieses Vorgehen hat durchaus Vorteile: Programme lassen sich ohne Schwierigkeiten von einem System zum anderen kopieren. Systemadministratoren, die verschiedene Macs verwalten, und auf Einfachheit bedachte Anwender müssen immer nur eine Datei pro Anwendung herunterladen. Viele User aber benötigen keine Universal Binaries und können mit Xslimmer die unnötigen Teile entfernen, ohne die Funktionsfähigkeit des jeweiligen Macs einzuschränken. Noch mehr Platz sparen sie allerdings, wenn sie alle überflüssigen Sprachpakete entfernen, die Programme für den internationalen Einsatz mitbringen. Einzelne Anwendungen lassen sich mit einer neuen Option in Xslimmer 1.2 von der Diät ausschließen. Das Tool hat eine verbesserte Oberfläche bekommen und kostet 11,95 US-Dollar, für bestehende Anwender ist das Update kostenlos.

Info: Xslimmer

0 Kommentare zu diesem Artikel
964604