876249

Yahoo England schränkt Zugang auf US-Sites ein

14.02.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Benutzer des Internet-Portals Yahoo UK & Ireland erhalten künftig keinen Zugang mehr zu so genannten Chat-Rooms für Erwachsene in den USA. Der britischen Yahoo-Sprecherin Sue Jackson zufolge, will der Dienst dadurch das Angebot zweifelhafter Websites auf die Ursprungsregion beschränken und die weltweiten Inhalte von unerwünschten Seiten säubern. "Der Schritt ist Teil der regelmäßigen Auswertung unseres Services", so Jackson.

In den vergangenen drei Monaten hatten Yahoo Inc. und ihre Tochter Geocities unter anderem insgesamt 44 deutschsprachige Websites von Neonazis vom Netz genommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
876249