998078

Yahoo: Kampf mit Microsoft kostet 22 Millionen Dollar

23.07.2008 | 08:16 Uhr |

Die unendliche Geschichte der Microsoft-Übernahmeversuche kommt Yahoo teuer zu stehen.

Das Internet-Unternehmen konnte im abgelaufenen Geschäftsquartal nur 131,2 Millionen US-Dollar Gewinn machen, im Vorjahresquartal lag diese Zahl noch bei 160,6 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg hingegen von 1,24 Milliarden auf 1,35 Milliarden Dollar. Yahoo erklärte, dass die (bisher gescheiterten) feindlichen Übernahmebegehren Microsofts das Unternehmen bisher 22 Millionen Dollar gekostet hätten. Diese Kosten seien unter anderem durch externe Berater entstanden. Währenddessen konnte sich Yahoo immerhin mit dem Großaktionär Carl Icahn einigen, der CEO Jerry Yang absetzen und die Microsoft-Übernahme herbeiführen wollte. Icahn bekommt nun einen Sitz im Aufsichtsrat .

Info: Golem

0 Kommentare zu diesem Artikel
998078