992017

Yahoo-Übernahme: Microsoft gibt auf

04.05.2008 | 10:30 Uhr |

Nach langem Ringen hat Microsoft sein Angabot für die Übernahme von Yahoo zurückgezogen. Auch eine feindliche Übernahme ist zunächst nicht mehr geplant.

Der Microsoft-Chef Steve Ballmer gibt den Kampf um Yahoo auf und zieht sein Milliardenangebot zurück. Auch eine letzte Erhöhung des Kaufpreises um rund fünf Milliarden US-Dollar half nicht, Yahoo zur freiwilligen Übergabe zu bewegen. Steve Ballmer zeigt sich in einem auch online veröffentlichten Brief an den Yahoo-Chef Jerry Chang enttäuscht, schließt aber auch mit dem Gedanken an eine feindliche Übernahme ab. Nun wolle Microsoft, wie zuvor schon angedeutet, mit einem eigenen Team weiter arbeiten und sich nach anderen strategischen Partnern umsehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
992017