953227

Yahoo enttäuscht Wall Street

19.07.2006 | 12:35 Uhr |

Der weltgrößte Internetportal-Betreiber Yahoo Inc. hat im zweiten Quartal 2006 die Wall Street mit seinen Umsätzen enttäuscht. Die Yahoo-Aktien sackten deshalb nachbörslich stark um rund 13 Prozent auf 27,96 Dollar ab.

Yahoo zeigte in der Berichtszeit weiterhin starke Umsatzzuwachsraten. Sie waren jedoch hinter den hoch gespannten Erwartungen der Wall Street etwas zurückgeblieben.

Yahoo verdiente nur noch 164,3 Millionen Dollar oder elf Cent je Aktie gegenüber 754,7 Millionen Dollar oder 51 Cent je Aktie in der entsprechenden Vorjahreszeit. Dies hat Yahoo mit Sitz in Sunnyvale (Kalifornien) am Dienstag nach Börsenschluss bekannt gegeben.

Der starke Gewinnrückschlag war allerdings erwartet worden, da Yahoo in der entsprechenden Vorjahreszeit einen riesigen Sondergewinn von 552 Millionen Dollar aus dem Verkauf seiner Beteiligung am Hauptkonkurrenten Google verbucht hatte.

Der Umsatz stieg in der Berichtszeit um 26 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar und unter Berücksichtigung von Abgaben an Internet-Werbepartner um 28 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar. Die Wall Street war auf dieser Basis von etwas höheren Umsätzen ausgegangen. Konzernchef Terry Semel verwies auf Innovationen und die Ausnutzung neuer Marktmöglichkeiten. Allerdings hat Yahoo im wichtigen Internet-Suchanzeigengeschäft gegenüber dem Branchenführer Google weiter an Boden verloren. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
953227