889370

Yahoo führt kostenpflichtige Premium-Suche ein

23.01.2002 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Internet-Portal Yahoo startet heute in den USA einen kommerziellen Suchdienst. Über die "Premium Document Search" können zahlende Kunden eine Datenbank mit über 25 Millionen Dokumenten aus Zeitschriften und anderen Quellen durchsuchen. Die Artikel kosten bei Abruf ein bis vier Dollar. Inhalte und Technik bezieht Yahoo von Divine, das sie wiederum gerade erst von Northernlight gekauft hat. Dieser Suchmaschinen-Anbieter ist unter Kennern für seinen riesigen Index und seine exakten Ergebnisse bekannt und offerierte bereits ein ähnliches Premium-Angebot. Die bisherige Suchfunktion von Yahoo bleibt weiterhin im Programm und kostenlos. Ob die Premium-Suche auch von Yahoo Deutschland übernommen wird, ist nicht bekannt. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
889370