1049635

Yahoo lehnt Microsoft-Beteiligung ab

12.05.2006 | 10:31 Uhr

Yahoo hat Medienberichte über ein Beteiligungsangebot von Microsoft bestätigt. Der Portalbetreiber habe dies nach eigenen Angaben abgelehnt.

Yahoo-Chairman Terry Semel bestätigte der britischen Wirtschaftszeitung „Financial Times“ die Verhandlungen zwischen beiden Konzernen. Er bestätigte, eine Beteiligung von Microsoft hätte dabei aber nicht zur Diskussion gestanden.

Laut Semel sei es bei den Gesprächen nur um eine Weiterführung der Kooperation zwischen den beiden Unternehmen bei der Werbevermarktung gegangen. Bislang liefert Yahoo die Anzeigen in der Suchfunktion von MSN . Microsoft will sich allerdings aus dem Vertrag zurückziehen und nun ein eigenes, konkurrierendes Werbesystem aufbauen.

Der Software-Konzern aus Redmond, Washington, sei aber tatsächlich an einer Beteiligung an Yahoos Suchmaschine interessiert gewesen. Semel habe das Vorhaben jedoch abgelehnt: „Ich werde nicht ein Stück unserer Suchtechnik verkaufen.“ Berichte, nach denen Microsoft sogar an einer Übernahme des Portalbetreibers interessiert gewesen sei, wies der Yahoo-Chef zurück: "Darüber haben wir nie gesprochen", sagte er. (uka)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049635