927330

Yahoo macht mehr Gewinn

11.10.2004 | 13:37 Uhr |

Das US-Internet-Unternehmen Yahoo wird am Dienstag (12. Oktober) für das abgelaufene dritte Quartal voraussichtlich 9 US-Cent Gewinn pro Aktie (EPS) ausweisen.

Das erwarten die von Thomson First Call befragten Analysten im Schnitt. Beim Umsatz rechnen die Aktienexperten mit 644,28 Millionen Dollar. Die EPS-Flüsterschätzungen liegen ThinkEquity zufolge bei 10 Cent. Im dritten Quartal des Vorjahres hatte Yahoo! bei einem Umsatz von 357 Millionen Dollar ein EPS von 5 Cent ausgewiesen.

Das Management hatte den Anlegern für das abgelaufene Quartal einen Umsatz zwischen 610 Millionen und 650 Millionen US-Dollar in Aussicht gestellt. Im vorangegangenen Quartal hatte das Internet-Unternehmen seine eigenen Planzahlen erfüllt. Die Anleger hatten jedoch erwartet, dass Yahoo! seine Prognosen übertreffen und die Planzahlen für das zweite Halbjahr anheben würde. Die Aktie wurde daraufhin massiv abverkauft. "Die Investoren könnten dies zum dritten Quartal 2004 wieder tun, aber jeder Abwärtsdruck auf die Aktie sollte eine Kaufgelegenheit darstellen", heißt es in einer Analyse von ThinkEquity.

Die meisten Aktienexperten rechnen damit, dass das Unternehmen von der guten Geschäftsentwicklung der Online-Werbebranche profitieren wird. Die Analysten von Jefferies & Co. liegen mit ihren Schätzungen am oberen Ende der Erwartungen. Sie rechnen mit einem EPS von 9 Cent bei einem Umsatz von 648 Millionen US-Dollar.
Die Analysten befürchten allerdings, dass sich die jüngsten Nachrichten zur bevorstehenden Markteinführung einer neuen Internet-Suchtechnologie durch den weltgrößten Softwarehersteller Microsoft Corp. negativ auswirken könnten. Aus Bewertungsgründen hatten sie die Aktie in der vergangenen Woche von "Buy" auf "Hold" heruntergestuft.
Für das laufende vierte Quartal rechnen die von Thomson First Call befragten Analysten mit einem EPS von 10 Cent bei einem Umsatz von 730,14 Millionen Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
927330