1765178

Yahoo wollte angeblich Bing-Pakt mit Microsoft beenden

10.05.2013 | 08:22 Uhr |

Yahoo wollte laut Medienberichten den mit Microsoft geschlossenen Pakt zur Nutzung von Bing beenden. und zu Google überlaufen. Microsoft konnte sich aber offenbar erfolgreich dagegen wehren.

Yahoo wollte angeblich Bing-Pakt mit Microsoft beenden (c) Yahoo
Vergrößern Yahoo wollte angeblich Bing-Pakt mit Microsoft beenden (c) Yahoo
© Yahoo

Yahoo-Chef Marissa Mayer soll versucht haben, den mit Microsoft im Juli 2009 für 10 Jahr geschlossenen Pakt zur Nutzung von Bing zu beenden . Das berichtet das US-Wirtschaftsblatt Bloomberg am Donnerstag und nennt eine "mit der Angelegenheit vertraute" Quellen. Yahoo hatte 2009 seine eigene Suchmaschine beerdigt und nutzt seit dem Microsoft Suchmaschine Bing.

Laut der Quelle soll Marissa Mayer kurz nach der Übernahme des Yahoo-Chefpostens im Juli 2012 versucht haben, einen Weg zu finden, den Vertrag mit Microsoft aufzulösen. Ziel sei es gewesen, anschließend ein Bündnis mit Google einzugehen. Die Pläne seien allerdings am Widerstand von Microsoft-Chef Steve Ballmer gescheitert. Als Grund für das Vorhaben geben die Quellen, die bei den vertraulichen Gesprächen dabei gewesen sein wollen, an, dass die Erwartungen von Yahoo an dem Deal mit Microsoft nicht erfüllt worden seien. Immerhin soll Microsoft aufgrund der schlechten Entwicklung der Werbeeinnahmen zugestimmt haben, Yahoo bis März 2014 vorab festgelegte und garantierte Einnahmen zu überweisen.

Eine Yahoo-Sprecherin erklärte in einer Mail an Bloomberg lediglich, dass Microsoft ein wichtiger Partner für Yahoo sei, mit dem man sehr eng zusammen arbeite. Ähnlich äußerte sich auch ein Microsoft-Sprecher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1765178