1037165

Google räumt Hacker-Angriff auf Youtube ein

06.07.2010 | 07:55 Uhr |

Die populäre Video-Sharing-Site Youtube ist am Sonntag Opfer einer Hacker-Attacke geworden, wie die Konzern-Mutter Google einräumte.

Google Logo
Vergrößern Google Logo
© Google

Es ist nicht die erste Attacke auf Google. Erst in Dezember hat das Unternehmen einen massiven Angriff von chinesischen Hackern erlebt. Diesmal konnten die Angreifer über Cross-Site-Scripting (XSS) eine Sicherheitslücke ausnutzen, vorwiegend waren die Bereiche getroffen, in denen Anwender Kommentare zu den Videos hinterlegen konnten. Gegenüber dem IDG News Service erklärte ein Google Sprecher, dass man die Kommentarfunktion für etwa eine Stunde deaktivierte und das Problem innerhalb von zwei Stunden behob. Man werde den Vorfall weiter untersuchen, um ähnliche in Zukunft zu vermeiden. Anwender, die eine derart angegriffenen Seite aufgerufen hätten, würden nun möglicherweise manipulierte Cookies auf ihrem Rechner haben. Es bestünde zwar keine Gefahr, dass sich die Hacker der Google-Accounts bemächtigen könnten, doch empfiehlt Google, sich sicherheitshalber ab- und wieder anzumelden.

Konkret hatten die Hacker den Teenie-Star Justin Bieber im Visier, mit Hilfe eingeschleusten Codes tauchten auf Seiten mit Videos des Sängers geschmacklose Kommentare auf, Besucher wurden auf externe Porno-Seiten umgeleitet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1037165