2142237

YouTube will Video-Produzenten rechtlich beistehen

23.11.2015 | 09:34 Uhr |

In Musterprozessen will YouTube US-amerikanischen Videomachern beistehen, deren Inhalte unter den DMCA fallen.

Viele Videoproduzenten auf YouTube werden mit vermeintlichen Verletzungen des US-Copyrights konfrontiert. Laut dem Konzept des Fair Use ist es nämlich oft doch gestattet, fremdes Videomaterial zu verwenden. Mit Musterprozessen will YouTube nun Klarheit schaffen und Produzenten beistehen.

Die Macher mehrerer Videos, die laut YouTube unter Fair Use fallen, von anderer Seite nach dem Digital Millennium Copyright Act (DMCA) aber gelöscht werden sollen, will YouTube juristisch unterstützen. Dazu will das Video-Portal nach Rücksprache mit den Videoproduzenten die Kosten für eventuell erhobene Klagen übernehmen und die Clips im Gegenzug als Beispiele für Fair Use präsentieren.

Das Angebot ist jedoch auf die USA begrenzt. Wer aus anderen Ländern auf die strittigen Videos zugreifen möchte, sieht weiterhin nur eine Meldung mit Hinweis auf das Urheberrecht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2142237