939387

Zahl legaler Musik-Downloads verdreifacht

25.07.2005 | 10:04 Uhr |

Aus Sicht der Musikindustrie zeigt das harte Vorgehen gegen File-Sharing allmählich Wirkung.

MiniTunes
Vergrößern MiniTunes

Wie der weltweite Phono-Verband IFPI (International Federation of the Phonographic Industry) bekannt gab, hat sich die Anzahl der legalen Musik-Downloads über Plattformen wie Apples iTunes im ersten Halbjahr 2005 auf 180 Millionen Titel verdreifacht. Die Zahl der Abonnenten von Bezahldiensten sei in der ersten Jahreshälfte von 1,5 Millionen auf 2,2 Millionen gestiegen.

Zahlen die auf eine rückläufige Entwicklung im Bereich illegale Musik-Downloads schließen lassen, kann die Gruppe allerdings nicht präsentieren. Laut IFPI ist aber die Zahl der illegal in Peer-to-Peer-Netzwerken angebotenen Musikaufnahmen von Januar bis Juni 2005 nur noch um drei Prozent auf 900 Millionen gestiegen, während die Anzahl der Haushalte mit Breitbandanschlüssen um 13 Prozent zugenommen habe.

Als Hauptgrund für die starke Resonanz auf legale Download-Angebote sieht der Verband das strenge rechtliche Vorgehen gegen illegales File-Sharing. Seit die US-Musikindustrie (Riaa) im September 2003 ihre Kampagne gegen File-Swapper aufgenommen habe sind laut IFPI in zwölf Ländern insgesamt 14.227 Strafverfahren eingeleitet worden. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
939387