870030

Zappen in Zukunft verboten?

19.04.2006 | 13:16 Uhr |

Laut einem Spiegel-Online-Artikel hat Philips bereits im Jahr 2003 einen Antrag beim US-Patentamt mit der Überschrift "Gerät und Methode zum Verhindern des Kanalwechselns während der Werbung" eingereicht.

Laut einem Spiegel-Online-Artikel hat Philips bereits im Jahr 2003 einen Antrag beim US-Patentamt mit der Überschrift "Gerät und Methode zum Verhindern des Kanalwechselns während der Werbung" eingereicht. Die "Multimedia Home Platform" (MHP) genannte Technik soll mittels eines vom Sender ausgestrahlten Signals (Flag) und einer beim Anwender stehenden Settop-Box verhindern, dass Fernsehzuschauer während Werbeclips das Programm wechseln können. Außerdem soll auch das Vorspulen von Werbeclips bei aufgenommenen Sendungen unterbunden werden. Philips nenne das Umschalten aus Sicht der TV-Sender unerwünscht, da die Anbieter ein Interesse daran hätten, dass bezahlte Werbeclips wahrgenommen würden, schreibt der Spiegel.

Lesen Sie hierzu einen Beitrag im ComputerPartner-Blog . (bb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
870030