896060

Zentrale Notrufnummer sperrt Zugangscodes

18.03.2003 | 11:58 Uhr |

München/Macwelt - Unter der bundesweit einheitlichen Notrufnummer 114 will der Sperr e.V. einen Service anbieten, unter dem man jederzeit alle Arten von PIN-Code geschützen Karten, Mobiltelefonen oder Passwort gesicherten Internetzugänge sperren lassen kann. Der Verein, dem unter anderem Siemens und die Euro Kartensystem GmbH angehören, stellt sein Projekt auf der Cebit vor. Das Ziel ist es, unter der 114 beim Verlust von Dokumenten wie EC- oder Kreditkarte, Zugangsberechtigungen oder elektronischen Ausweisen einen direkten Zugang zu allen relevanten Sperrzentralen anzubieten. Gerade wer viele PIN-Karten auf einmal in der Brieftasche aufbewahrt, könne so beim Totalverlust rasch Gefahren durch Missbrauch ausschli?en, älteren Menschen will der Verein mit dem Service die Angst vor PIN-Karten nehmen. Die Idee unterstützen unter anderem Barclay card, die Deutsche Bank und der Bundesminster des Inneren, Otto Schily. pm

Info: Sperr e.V

0 Kommentare zu diesem Artikel
896060