1077434

Vitaeweb: Macs & Service für Senioren und Seniorenheime

08.07.2011 | 12:16 Uhr |

Ein interessantes Konzept für Senioren und Seniorenheime bietet Vitaeweb.de. Diese Firma installiert ganze Computersysteme auf Mac-Basis und sorgt auch für den nötigen Support.

Aufmerksam wurden wir durch einen Hinweis im Macwelt-Forum. Nach genauer Betrachtung der Website des Anbieters aus Fürth haben wir direkt Kontakt aufgenommen, um nähere Informationen auch zur dahinter stehenden Technik und den anfallenden Kosten zu erhalten. Mitinhaber der Firma Dominik Tiziani hat uns das Konzept ausführlich vorgestellt.

"Lebensnetz" auch für Senioren

Demnach wurde die Firma Vitaeweb.de (zu Deutsch etwa "Netz des Lebens") mit dem Ziel gegründet, auch älteren Mitbürgern die zeitgemäßen Kommunikationstechniken zu ermöglichen. Der erste Schritt war die Entwicklung eines Computers für Seniorenresidenzen, der von den Bewohnern etwa in der Cafeteria oder in der Bibliothek genutzt werden kann. Hier hat jeder Benutzer seine eigene Chipkarte, mit der er sich auf dem Server des Anbieters anmeldet und gleichzeitig seine E-Mails abruft. Jeder Anwender bekommt von Vitaeweb einen eigenen Account eingerichtet. Der Verbindungsaufbau erfolgt über einen VPN-Tunnel. Wenn der Benutzer angemeldet ist, kann er über die spezielle Benutzeroberfläche entscheiden ob er im Unterhaltungsteil sein Gedächtnis trainieren, mit einem "einfach zu bedienenden Browser das Internet nutzen" oder mit dem E-Mail-Client E-Mails abrufen oder schreiben will. Bedienungshilfen wie Vergrößern, Kontrast steigern oder Texte vorlesen lassen wollen dem Anwender neben einer Tastatur mit großer Beschriftung den Gebrauch erleichtern. Sollte der Nutzer dennoch Hilfe benötigen, kann er laut Vitaweb über das angebaute Telefon kostenlos die Hotline erreichen und sich durch einen Mitarbeiter über Remote Desktop weiterhelfen lassen.

Technik und Kosten

Die Version für Senioreneinrichtungen besteht dem Anbieter zufolge aus einem 20 Zoll TFT-LC-Display mit kapazitivem Touchscreen der Firma Canvys . Wichtig sei hierbei auch die Möglichkeit der Desinfektion, da Hygiene in öffentlichen Einrichtungen ein wichtiger Punkt ist. Das Gehäuse ist von Vitaeweb selbst konstruiert und enthält neben der Verkabelung einen Mac Mini sowie eine Fritzbox. Die Software ist in Objective-C programmiert und benutzt für den Browser die Funktionen von Webkit, auf dem etwa auch Safari basiert, sowie eine Eigenentwicklung für den E-Mail Client. Die Terminals werden von der Firma fertig konfiguriert ausgeliefert. Die Terminalversion kostet komplett 3500 Euro. Das Unternehmen bietet allerdings ein Leasingmodell an, dann werden bei 36 Monaten Laufzeit zirka 110 Euro monatlich fällig. Ferner gibt es einen optionalen Servicevertrag, der den DSL-Anschluss mit den laufenden Kosten, die Systemadministration per Fernzugriff, die Aktualisierung der Software mit Unterhaltungsteil, die kostenlose Hotline, das Verwalten der E-Mail-Accounts sowie eine werbliche Unterstützung umfasst. Dieses Servicepaket kostet pro Terminal 129 Euro. Um den Einrichtungen die Finanzierung zu erleichtern, haben die Inhaber von Vitaeweb durch einen regionalen Marktplatz die Möglichkeit einer Refinanzierung über örtliche Werbepartner geschaffen. Es gebe Einrichtungen, die sich damit das Terminal kostenneutral anschaffen.

Mac-Technologie statt Windows

Aufgrund des laut Dominik Tiziani positiven Zuspruchs von verschiedenen Seniorenorganisationen haben die Anbieter auch eine Version für Privathaushalte respektive öffentliche Lokalitäten mit geringerer Frequenz entwickelt. Hier kann dann nur die Software bezogen und die Hardware selbst gekauft beziehungsweise vorhandene genutzt werden. Voraussetzung zur Installation sind Macs ab Mac-OS X 10.6.6. Zusätzliche Funktionen sind: Möglichkeit der Videotelefonie (falls iChat installiert ist), das Ausdrucken von Dateien sowie das Abspeichern von Dokumenten. Vitaeweb.de ist als Anwenderprogramm ausgelegt, daher ist es möglich, in andere Programme zu wechseln, wenn der Benutzer es wünscht. Die Kosten für die Software betragen 159 Euro, sie soll demnächst im Mac App Store erhältlich sein. Die Entwicklung für Windows habe man komplett eingestellt, Grund: das Mac-OS X eigne sich für die Belange von Vitaeweb auch wegen der einfacheren Bedienung des Apple-Betriebssystems und seiner Anwendungen besser. Zum Kennenlernen gibt es auf der Homepage von Vitaeweb.de im Downloadbereich eine Demoversion zum Ausprobieren.

Ausweitung erwünscht

Die Firma sucht derzeit bundesweit nach Kooperationspartnern aus dem Bereich Computerhandel, unter der Annahme, dass ein Händler sich damit eine neue Kundengruppe erschließen könnte, etwa mit dem Angebot eines Senioren-Bundles. Weitere ausführliche Informationen zu dem Konzept einschließlich Demonstrationen einiger Funktionen, Referenzen und Presseberichten sowie einem PDF-Flyer gibt es auf der Homepage des Anbieters.

Info: Vitaeweb

0 Kommentare zu diesem Artikel
1077434