885894

Ziff-Davis verkauft Verlag

07.12.1999 | 00:00 Uhr |

Ziff-Davis hat am 6. Dezember eine Vereinbarung unterschrieben, mit der das Unternehmen seinen Publishing-Bereich für 780 Millionen US-Dollar an die US-Firma Willis Stein & Partners verkauft. Die Transaktion soll laut Pressemitteilung von Ziff-Davis bis Ende März 2000 abgeschlossen sein. Haupteigentümer von Ziff-Davis ist die japanische Softbank Corporation.

Ziff-Davis Publishing ist weltweit einer der größten Verlage im Bereich der Computer- und Internet-Magazine und der sechst größte Magazin-Verlag in den USA. Das Unternehmen mit Sitz in New York bringt weltweit 80 Publikationen für den Verbraucher- und Unternehmens-Markt heraus. Darunter befinden sich in den USA zum Beispiel die Zeitschriften "PC Week" und "PC Magazine", in Deutschland "PC Professional", "PC Direkt" und "Internet Professionell". Die Online-Einheit Zdnet ist nicht von der Transaktion betroffen und verbleibt mit den Geschäftsbereichen Messe Comdex und Smartplanet.com bei Ziff-Davis.

Willis Stein & Partner ist eine in Chicago ansässige Investment-Firma, die privates Kapital in Unternehmen der Bereiche Medien, Telekommunikation, Dienstleistung, Produktion und Gesundheitswesen investiert. Die Firma hat eigenen Angaben zu Folge annähernd 1.2 Milliarden Dollar in 37 Unternehmen angelegt. Ziff-Davis Publishing soll Willis Stein & Partner als Plattform für den Start neuer Print-Produkte dienen. cja

Info: Willis Stein & Partner, Internet: www.willisstein.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
885894