957020

Zu Götz Alsmann mit der Geldkarte

12.10.2006 | 11:28 Uhr |

Für die Geldkarte gibt es jetzt eine neue Verwendung. Man kann sie als elektronische Eintrittskarte verwenden, wie ein Modellversuch zeigt.

Besucher des Konzertes von Jazzmusiker Götz Alsmann können die Geldkarte an der Eingangskontrolle zücken. Im Rahmen eines Modellversuches können Besitzer einer Geldkarte diese als Ticket für das Konzert am 1. November in Oberursel einsetzen.

Man benötigt dafür eine aktuelle Geldkarte – eine Bankkarte mit dem goldenen Chip darauf – sowie einen internetfähigen Rechner und ein Chipkartenlesegerät. Per Internet können Verbraucher ihre Tickets buchen und die Bestätigung auf der Geldkarte abspeichern. Die Nutzer bezahlen ihre Tickets dabei mit dem Guthaben auf ihrer Karte. Die Chipkartenlesegeräte funktionieren laut Angaben der Initiative Geldkarte auf Mac-Systemen, sie sind ebenso kompatibel mit Windows- und Linux-Rechnern.

Diese Art der Buchung eignet sich auch für andere Bereiche. Örtliche Verkehrsbetriebe könnten ihre Fahrscheine als elektronisches Ticket für die Geldkarte anbieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
957020