1598912

Apple: Patentanmeldung für Kopfhörer mit Magnetanschluss

08.10.2012 | 10:30 Uhr |

Apple hat eine Patentschrift eingereicht, nach der Apple In-Ear-Kopfhörer plant, die über eine Art Magsafe-Stromanschluss und Bluetooth-Vorrichtung verfügen.

Dies berichtet unter anderem das IT-Magazin Golem.de . So passiert es leicht, dass die In-Ear-Kopfhörer durch Zug oder Verhedderrung am Kabel aus den Ohren rutschen. Mit einem entsprechenden magnetischen Anschluss ähnlich den Magsafe-Verbindungen der Macbooks könnte sich stattdessen auch der Anschluss am iPhone oder iPod trennen. Sollte es gleichzeitig eine Funkverbindung geben, etwa per Bluetooth, könnte die Musikwiedergabe auf diesem Weg einfach und nahtlos fortgeführt werden. In diesem Falle würde es sich um Hybrid-Kopfhörer handeln.

Auf diese Weise würden weder das Kabel noch der Kopfhörer oder die Ohren des Anwenders Schaden davontragen und die Musik respektive Sprachausgabe könnte problemlos weiterlaufen. Der Patentantrag für diese neuartigen Funkkopfhörer mit Magnetanschluss stammt von Ende März 2011 und wurde erst jetzt bekannt. Ob und wann daraus ein marktfähiges Produkt wird, lässt sich daraus jedoch nicht ersehen.

Info: US Patent & Trademark Office

0 Kommentare zu diesem Artikel
1598912