1233991

Iris 9000: Externe Spracheingabe für Siri im Sci-Fi-Stil

04.11.2011 | 09:44 Uhr |

Das Iris 9000 Voice Control Module for iPhone & Siri von Think Geek soll einen Hauch Science Fiction in dem Umgang mit Apples Sprachassistenten Siri bringen. Dabei soll man natürlich mit voller Absicht an die durchgeknallte künstliche Intelligenz "HAL 9000" aus Kubricks Kino-Meisterwerk "2001 - Odysee im Weltraum" denken

Iris 9000
Vergrößern Iris 9000

Siri sagt auf Wunsch per Sprachbefehl das Wetter an oder führt zum nächsten Restaurant. Selbst existenzielle Grundsatzfragen kann man mit dem Programm des neuen iPhone 4S erörtern. Allerdings muss man dieses dazu erst einmal in der Hand haben und entsprechend bedienen. Dagegen bietet Iris 9000 die Möglichkeit, Siri per Fernbedienung mit eingebautem Mikrofon und auf Knopfdruck völlig losgelöst vom Apple-Smartphone zu steuern, nachdem man es in die Halterung der Freisprecheinrichtung eingesetzt hat. Flackernde LEDs am Kontrollmodul korrespondieren mit Siris Stimme, so der Hersteller. Außerdem lässt sich darüber auch ganz gewöhnlich mit dem iPhone telefonieren.

Das Look-and-Feel soll dabei ganz dem hochintelligenten, aber später aufgrund eines internen Logik-Konfliktes aufmüpfigen Bordcomputers des Raumschiffs Discovery aus 2001: Odyssee im Weltraum HAL 9000 mit dem unheimlich glühenden Auge entsprechen. Fertig ist das originelle Gerät, das über die ordinäre Steckdose betrieben wird und ebenfalls über ein integriertes Mikrofon verfügt, aber noch nicht. 2012 will Think Geek liefern. Bereits jetzt steht aber der Preis fest: 60 US-Dollar. Über Neuigkeiten dazu kann man sich per E-Mail vom Anbieter benachrichtigen lassen.

Info: Think Geek

0 Kommentare zu diesem Artikel
1233991