1177988

Iconbit: Ladegeräte für die Hosentasche

21.09.2011 | 07:21 Uhr |

Iconbit, Hersteller von Multimedialösungen mit Hauptsitz in Moskau, stellte drei neue Akkupacks als Stromreserve für mobile Geräte vor

Iconbit Travel-Akkupack
Vergrößern Iconbit Travel-Akkupack

Der FTB5000U, FTB6600LED und FTB11000 kommen laut Hersteller mit einer Reihe von Adaptern für alle gängigen mobilen Geräte und laden diese auch dann wieder auf, wenn einmal keine Steckdose in der Nähe ist. Die drei neuen Geräte sind ab sofort erhältlich.

Die Travel Akkupacks sollen Hilfe bieten, ganz gleich ob es sich um das Bluetooth-Headset handelt, das auf der Reise leer läuft, ein iPad, das während des Langstreckenflugs an die Grenzen seiner Batteriekapazität stößt oder ein Smartphone, das am Ende eines langen Arbeitstages mit leerem Akku dasteht.

Die Travel Akkupacks werden mit einer Vielzahl an Adaptern ausgeliefert, mit deren Hilfe alle gängigen mobilen Geräte geladen werden können, so der Anbieter. Unterstützt werden unter anderem Nokia, Motorola, Apple und Sony Mobile, aber auch digitale Kameras oder GPS-Geräte sollen so selbst in der Wildnis ein zweites und drittes Leben erhalten.

Die Travel-Akkupacks arbeiten mit modernster Lithium-Polymer Batterietechnologie, die längstmögliche Lebensdauer und viele Ladezyklen garantiert, verspricht der Hersteller. Nach vollständigem Aufladen des externen Gerätes schalten sie sich automatisch ab, um keine unnötige Ladung zu verschwenden. Die Batterieladung des kleinen FTB5000U reicht beispielsweise für zwei volle Ladezyklen des iPad 2 .

Info: Iconbit

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177988