1450410

Griffin: iPad-Schutzhüllen nach US-Militärstandard

22.03.2012 | 07:09 Uhr |

Pünktlich zum Start des neuen Apple iPad bringt auch Zubehörhersteller Griffin Technology neue Schutzhüllen in minimalistischem Design oder Militär-Look.

Griffin Survivor Military Duty
Vergrößern Griffin Survivor Military Duty

Bekanntlich interessiert sich auch das US-Militär inzwischen schon für die handlichen Apple PC-Tablets. Ob Griffin auch deshalb in den Sinn kam, Schutzhüllen namens Survivor Military-Duty herzustellen, nach eigenen Angaben dem US-Militärstandard 810F entsprechen und umfassendsten Schutz für das iPad bieten sollen? Diese bestehen Griffin zufolge aus einem schockresistenten Polykarbonat-Rahmen, der in eine robuste Silikon-Hülle eingelassen ist und zudem über einen transparenten Display-Schutz verfügt.

Dieser Materialmix soll das iPad optimal gegen Stöße, Kratzer und Umwelteinflüsse wie Schmutz, Sand oder Regen schützen. Der Survivor ist in Pink und Schwarz erhältlich - wer's unbedingt braucht, zahlt dafür 80 Euro. Besonders die Pinkfarbe macht sich im Einsatz auf dem Feld bestimmt besonders gut. Für alle anderen, denen der Sinn nicht so sehr nach Militär steht, bietet Griffin eine ganze Reihe weiterer Schutzhüllen wie etwa das Intellicase ebenfalls aus Polykarbonat mit integrierten Magneten, über die sich das iPad ein - und ausschalten lässt und das in den Farben Türkis, Schwarz, Nachtblau und Dunkelrot zum Preis von 50 Euro gibt.

Dann findet sich im Angebotsumfang das Elanfolio, ein schmales Schutzcase in klassischer Optik, dass sich wie ein Buch auf- und zuklappen lässt. Es schützt das Multi-Touch Display des iPad - auch vor neugierigen Blicken, so der Hersteller, und kostet 45 Euro. Weitere neue Schutzhüllen für das aktuelle iPad stellt Griffin auf seiner Homepage zu Preisen ab 20 Euro vor.

Info: Griffin Technology

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450410