895780

Zusatzdienste bei ePost-E-Mail kostenpflichtig

21.02.2003 | 15:57 Uhr |

München/Macwelt- E-Mail-Kunden bei der Post müssen jetzt zwischen drei Account-Arten wählen: Basic, Plus oder Premium. Alle bisherigen kostenlosen Accounts wird ePost spätestens in zwei Monaten automatisch in Accounts der Klasse Basic umwandeln. Hier müssen die Kunden auf POP3/SMTP und automatische Weiterleitung von E-Mails verzichten. Mehr Funktionen und Speicherplatz erhält man durch Freischaltung eines Plus-Accounts: Diesen erhält man gegen die Weitergabe seiner Adressdaten und die Bestätigung, Werbemails zu akzeptieren. Werbefrei ist der Premiumaccount, der dafür 3 Euro pro Monat kostet. Ohne Wechsel zu einem dieser Dienste wird ein bereits bestehender Account automatisch zu einem Basic-Account, alle E-Mails in den E-Mailfächer werden dabei gelöscht. sw

Info: Epost WEB www.epost.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
895780