885218

Zuse kehrt Heim

12.10.1999 | 00:00 Uhr |

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat dem Computermuseum in Hoyerswerda einen Zuse-Rören-Rechner vom Typ Z 22 R übergeben. Das Ausstellungsstück ist über 40 Jahre alt und verwendet 500 Röhren und 2400 Dioden. Er arbeitet mit einer Wortlänge von 38 Bit und einer Taktfrequenz von140 Khz. Als Speicher dienen ihm eine Magnettrommel und ein

Ferritkernspeicher. Der Konstrukteur des Rechners, Konrad Zuse, ist in Hoyerswerda aufgewachsen. lf

Info: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Internet: www.bmbf.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
885218