948072

Zwei neue Lifestyle-Digicams von Sony

14.02.2006 | 10:39 Uhr |

Schlanke 6-Megapixel-Digicams - passend für die Hosentasche.

sony Cyber-Shot W-50
Vergrößern sony Cyber-Shot W-50

Sony erweitert seine Cyber-Shot W-Serie um zwei neue Modelle. Die Neulinge sind deutlich dünner als die Vorgängermodelle der W-Serie (40 Prozent kleiner als die W5 und W7), und auch das Design wirkt moderner. Animierte Menüs sowie Erklärungen für die Icons, Tastenfunktionen und Kameramodi sollen die Bedienungsanleitung fast überflüssig machen. Mit der neuen Funktion „LCD-Boost" kann das Display mit einem Knopfdruck aufgehellt werden – hilfreich zum Beispiel beim Fotografieren unter starker Sonneneinstrahlung.

Beide Modelle verfügen über einen 6-Megapixel-CCD sowie ein Vario-Tessar-Objektiv von Carl Zeiss mit einem optischen 3fach-Zoom und einer Brennweite von 38 bis 114 Millimeter (im Vergleich zum KB-Format). Der ISO-Verwackelungsschutz soll in schwierigen Aufnahmesituationen scharfe Fotografien ermöglichen. Die Kameras erhöhen dabei automatisch die ISO-Empfindlichkeit, was kürzere Verschlusszeiten gestattet und Bewegungsunschärfen vorbeugt. Es sind zudem Empfindlichkeiten von ISO 800 bis 1000 verfügbar. Der Blitz soll bis zu einem Abstand von rund 7 Metern das Motiv aufhellen. Bei der W30 misst das LCD 2 Zoll und besitzt eine Auflösung von 85.000 Pixel. Bei der W50 fällt es mit 2,5 Zoll und 115.000 Pixel etwas größer aus. Die Cyber-Shot W30 ist für 230 Euro und die Cyber-shot W50 für 280 Euro ab März 2006 erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
948072