985968

Zweiter Anlauf für Apple TV

13.02.2008 | 12:38 Uhr |

Nachdem die ersten Version von Apple TV nicht den Erfolg gebracht hat, den Apple erhofft hatte, hat der Hersteller nun nachgelegt: Wie auf der Macworld Expo im Januar versprochen, ist gestern das kostenlose "Take 2"-Update erschienen, das einen Neubeginn markieren soll.

Workshop Apple TV: 01aufmacher
Vergrößern Workshop Apple TV: 01aufmacher

Ob die Anwender sich wirklich auf das Gerät stürzen werden, wird sich zunächst in den USA herausstellen müssen: Dort ist nicht nur die Set-Top-Box Apple TV selbst deutlich billiger zu bekommen als hierzulande, vor allem lassen sich dort über den iTunes Store auch Inhalte dafür kaufen und leihen. Doch auch über die Anbindung an Apples virtuellen Videoverleih hinaus hat Apple TV einige interessante Neuerungen erfahren - und nicht alle waren zuvor schon bekannt.

Dienstag, der 12. Februar, war für Apple und die Kunden des Herstellers ein wichtiger Tag: Lange Listen von Fehlern wurden behoben und - wie im Falle des Mac OS X-Updates auf Version 10.5.2 - konnte Apple auch eine Reihe von Detail-Wünschen umsetzen, die Konsumenten in den letzten Wochen Monaten geäußert hatten. Im Gegensatz zu Leopard allerdings ist Apple TV nie ein Verkaufsschlager gewesen und entsprechend groß ist das Update ausgefallen: Hier reichte keine Detailarbeit, hier musste es an die Substanz gehen. Entsprechend groß ist das Update ausgefallen. Wer es installieren will, wählt im Einstellungsmenü die Option "Software aktualisieren". Da der Download der neuen Version fast 200 Megabyte groß ist und die Installation bis zu 20 Minuten dauern kann, sollten sich Apple TV-Besitzer mindestens eine halbe Stunde Zeit nehmen, in der sie allerdings kaum etwas zu tun haben. Die Installation findet zwar in mehreren Schritten statt, Benutzereingaben aber erwartet sie nicht. Das Apfel-Logo und der Fortschrittsbalken verschwinden zwei Mal und erscheinen dann wieder, Neustarts finden ein halbes Dutzend statt.

Die größte Neuerung vorweg, auch für deutsche Anwender: Wer ein Apple TV besitzt, müsste nicht unbedingt einen Computer haben. Wie iPhone und iPod touch ist das Gerät nun direkt an den iTunes Store angebunden, dort kann man seine Musik einkaufen und muss nicht zunächst den Computer einschalten und iTunes aufrufen. Das klappt nicht nur in den USA, sondern mit Musik auch mit einem deutschen Konto im iTunes Store. Für US-Kunden sind die Möglichkeiten allerdings deutlich größer: Ihnen stehen im iTunes Store jetzt über 1000 Videos zum Ausleihen zur Verfügung, darunter rund 100 in HD-Qualität. Für drei bis fünf US-Dollar je nach Qualität und Aktualität können sie sich Spielfilme direkt vom Fernsehsessel aus für 24 Stunden ausleihen und nach kurzer Zeit bereits mit dem Anschauen beginnen, ein schnelles 802.11n-Netzwerk vorausgesetzt.

Wer sich anschauen will, wie die Installation und Bedienung des neuen Apple TV aussieht, findet bei MacNN eine Fotogalerie in akzeptabler Qualität. Bessere Bilder hätten eine Art Jailbreak-Hack der neuen Apple TV-Software vorausgesetzt, bislang aber lassen sich darauf keine Screenshots machen und auf einen Mac übertragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
985968