995856

eSATA im Mac Pro: Sonnet bietet Lösung

24.06.2008 | 10:35 Uhr |

Warum der Mac Pro keine eSATA-Schnittstellen bietet, weiß außerhalb des Apple-Hauptquartiers wohl kaum jemand.

Dabei ginge es so einfach: Auf dem Mainboard jedes aktuellen Mac Pro-Geräts finden sich zwei ungenutzte SATA-Anschlüsse - und Hersteller Sonnett liefert nun die passenden Schnittstellen dafür. Zwei zusätzliche SATA-Festplatten lassen sich über das eSATA Extender Cable an den Profi-Mac anschließen, die Erweiterung für die Rückseite kostet 20 Euro und verlangt keine Treiberinstallation.

0 Kommentare zu diesem Artikel
995856