955144

i2Brain mit neuen Funktionen und behobenen Fehlern

08.09.2006 | 11:56 Uhr |

i2Brain 3.0.3 für Mac OS X steht zum Download (ca. 5 MB) bereit.

i2Brain (gesprochen "Eye-To-Brain") will die Visualisierungstechnik des Mind-Mapping über einfache Baumstrukturen hinaus führen und durch "Aspekte" und Filter wesentlich effizienter gestalten. Das knapp 50 Euro teure Tool erlaubt die Verbindung von Elementen - etwa aus einer Planung für geschäftliche oder private Vorhaben - wie von Mind Maps gewohnt in einer Baumstruktur. Außerdem aber lassen sich die verschiedenen Elemente auch "netzartig" zuordnen und nach Farben katalogisieren. Neu ist neben einigen Bugfixes dass ein Element, das ein externes Programm aufruft, sich jetzt mit einem entsprechenden Ikon zeigt. Ein Klick auf den entsprechenden Pfeil im Element aktiviert das externe Programm. Telefonnummern und Email-Adressen werden so angezeigt. Außerdem verhalten sich laut Anbieter nun die Rückgängig- und Wiederhol-Tasten besser, man könne jetzt mehr als eine Spalte auf einmal hinzufügen, und in einer Spaltenansicht sei die Breite einer Spalte ausschließlich im Spaltenkopf veränderbar. Ferner funktioniere in der neuen Version das Speichern ins Web im Assistenten richtig. Das in Java geschriebene i2Brain kostet knapp 50 Euro, eine Demoversion ist verfügbar.

Info: i2Brain

0 Kommentare zu diesem Artikel
955144