892904

iBook erscheint dank Standfuß im iMac-Look

16.08.2002 | 16:10 Uhr |

München/Macwelt - Der Lapvantage Dome sieht auf den ersten Blick zwar wie ein iBook-Stuhl aus, ist aber in Wirklichkeit ein Standfuß im Stil der TFT-iMac-Halbkugel. Das neue Produkt soll den weißen Portable von Apple auf Augenhöhe bringen und ergonomisches Arbeiten erleichtern. Dabei verwendet der Macianer wie bei einem herkömmlichen Desktop-Mac eine externer Tastatur und Maus. Auf Grund des Designs ähnelt das Gesamwerk den TFT-iMacs.
Der Lapvantage Dome ist jedoch nicht nur in weiß erhältlich, sondern auch in schwarz in jeweils zwei Varianten: Das günstigere Modell für 50 US-Dollar hat eine feste Höhe von etwa 14 cm, die teurere Ausgabe "Deluxe Dome" kostet 70 US-Dollar. Die Luxus-Ausführung lässt das iBook wie den TFT-Monitor des Vorbildes um 360 Grad rotieren. Die Plattform ist zwischen etwa 12 und knapp 17 cm höhenverstellbar.
Auf Grund der Ausmaße der Plattform finden neben dem iBook auch Power Books oder Laptops anderer Hersteller auf dem Standfuß Platz. Auf den originellen iMac-Effekt muss man dann aber verzichten. tha

Info: Lapvantage

0 Kommentare zu diesem Artikel
892904