946390

iCab 3.0 Beta in dritter Version

23.12.2005 | 12:44 Uhr |

iCab, "The Taxi for the Internet", ist in Version 3.0 als dritte öffentliche Beta (iCab 3.0 Beta 382) jetzt frei zum Testen verfügbar.

Die deutsche Browser-Alternative iCab 3 stammt aus Darmstadt, wo das Internet-Zugangsprogramm von Alexander Clauss entwickelt wird. Der schlanke Seitenbetrachter verfügt über übliche Standards wie Tabbed Browsing, bietet einen Kiosk-Modus, kann Werbe-Fenster ausfiltern, hat einen ausgearbeiteten Link-Manager und ermöglicht das einfache Archivieren von ganzen Web-Seiten. Ein Smiley neben der Adressleiste zeigt an, ob die dargestellte Seite offiziellen HTML-Spezifikationen genügt. Neuerungen in der dritten öffentlichen Beta-Version von iCab 3.0 sind die Hervorhebung von Anker-Links, das sind HTML-Verweise auf der selben geöffneten Seite: diese markiert iCab beim Anklicken kurz durch einen transparenten Balken. Ferner ist nunmehr über das Werkzeuge-Menü ein Cache-Browser eingebaut, mit dem sich übersichtlich im Browser-Cache abgelegte Dateien (URLs, Bilder, Töne usw.) sichten lassen. Außerdem enthält iCab 3.0 Beta 382 jetzt einen einfachen, auf Javascript basierenden RSS-Feed-Betrachter, der sich auf dieser Basis durch alternative Betrachter - etwa durch vom Anwender selbst geschriebene - ersetzen lässt. iCab kann für knapp 30 US-Dollar registriert werden. Der Browser läuft auch auf älteren Macs bereits ab Mac-OS 8.5 respektive ab Mac-OS X 10.1.

Info: iCab 3.0 Beta 382

0 Kommentare zu diesem Artikel
946390