995206

iCalamus mit Quick Look und iPhoto-Buch-Unterstützung

16.06.2008 | 10:25 Uhr |

Calamus - da war doch etwas. In der Frühzeit des Desktop Publishings galt Calamus als das Layoutprogramm überhaupt auf dem Atari.

Die deutsche Entwicklung forderte PageMaker und QuarkXPress heraus, die modulare Version Calamus SL bot auch tatsächlich einige Feinheiten und Funktionen, die man seinerzeit bei der Konkurrenz vergeblich suchte. iCalamus basiert allerdings auf der klassischen Version, ist aber vollständig neu für den Mac geschrieben worden. Nun ist die Version 1.13 erhältlich.

Die größte Neuerung der aktuellen Version ist die Unterstützung von iPhoto-Büchern, die man in iCalamus lädt und über Photographerbook in Auftrag geben kann - das funktioniert auch in der eingeschränkten kostenlosen Version, das Programm verteilt dabei das aus iPhoto '06 oder '08 erzeugte PDF automatisch auf die Dokumentseiten. Mit den Bearbeitungswerkzeugen der Software kann der Anwender das Buch bei Bedarf noch verschönern. Neben einigen Fehlerbehebungen unterstützt die aktuelle Version jetzt auch QuickLook, neue Symbole sollen für mehr Übersicht sorgen. Das rahmenorientierte Programm kostet in der Vollversion 129 Euro und setzt Mac OS X 10.4.5 und höher voraus. Der Download ist rund 25 Megabyte groß.

0 Kommentare zu diesem Artikel
995206