980993

iChat, Safari und Tiger sollen Patentrechte verletzen

19.11.2007 | 12:15 Uhr |

Apple hat angeblich für das in Leopard integrierte iChat 4 ein patentiertes Verfahren vom Unternehmen Digital Background Corporation aus Kalifornien verwendet.

Dabei geht es laut Appleinsider um die Funktion, mit der sich ein Foto oder ein Video als Bildschirmhintergrund einsetzen lässt. Auch Mac-OS X und Safari sollen Patentrechte verletzen. Die Programme nutzen ein Verfahren zur automatischen Texterkennung, auf das die Firma Autotext Anspruch erhebt. Mit diesem Vorwurf sieht sich neben Apple fast die gesamte Elektronikindustrie konfrontiert, so beispielsweise auch Microsoft, Nokia, Samsung, Motorola, HP, Palm, Sony oder Ericsson. Laut Heise werden Autotext und Digital Background Corporation von dem Patentverwalter Acacia vertreten, der als klagefreudig gilt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
980993