1014175

iClipboard 2.0 mit 14 neuen Features

02.03.2009 | 13:15 Uhr |

Die neue Version der unbegrenzten Zwischenablage verbessert die Verwaltung der Schnipsel. Benennen, Editieren und serielles Einsetzen sind jetzt möglich.

iClipboard
Vergrößern iClipboard

Nach einer Einführung in 2007 hat Chronos nun die nächste Version von iClipboard zum Verwalten von beliebig vielen Einträgen der Zwischenablage vorgestellt. iClipboard 2 bietet gleich 14 neue Funktionalitäten, die von beschleunigten Einsetzen bis zum Zugriff über einen Menü-Eintrag im Finder reichen.

Das Schnell-Kopieren erlaubt das serielle Einsetzen der letzten Einträge in iClipboard in der ursprünglichen Kopier-Reihenfolge. Neu sind auch die Option zur Begrenzung der Stapeltiefe von Zwischenablagen, die Möglichkeit zum Editieren von Web-Clippings und das Anlegen einer Liste von Programmen, die von iClipboard ausgeschlossen werden sollen. Außerdem können die Zwischenablagen benannt und Text in .rtf-Format in unformatierten Text umgewandelt werden.

Systemvoraussetzung für iClipboads ist Mac-OS X 10.5.5 Leopard oder neuer. Registrierte Benutzer von iClipboard 1.x können für 15 US-Dollar auf iClipboard 2 umsteigen. Neuanwender zahlen 30 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1014175