1176860

Apple nennt Preise für iCloud

02.08.2011 | 07:32 Uhr |

Die Preise für zusätzlichen Speicherplatz in Apples iCloud sind nun bekannt.

Wie im Juni angekündigt, erhält jeder iCloud -Nutzer 5 GB Speicher kostenlos, 10 weitere GB kosten 20 US-Dollar im Jahr, 20 GB zusätzlich 40 US-Dollar jährlich und 100 US-Dollar sind für insgesamt 55 GB zu entrichten. Zum Vergleich: Dropbox verlangt für 50 GB 120 US-Dollar und 240 US-Dollar für 100 GB, lediglich 2 GB Storage sind frei.

Entwickler haben seit Montag Zugriff auf eine Beta-Version von iCloud.com mit den Cloud-Versionen von Mail, Adressbuch, Kalender, iWork und Find My iPhone. Wann genau iCloud der Öffentlichkeit zur Verfügung steht, hat Apple immer noch nicht gesagt, da der Service aber eng an iOS 5 gekoppelt ist, dürfte eine gleichzeitige Freigabe 2im Herbst" aber wahrscheinlich sein. In den USA ist ebenso seit Montag für in iTunes gekaufte Fernsehsendungen der iCloud-Service eingeschalten Einmal gekauft, kann man sich das Video auf alle seine Macs und iOS-Geräte laden.

Besitzer des Apple TV der zweiten Generation (September 2010) können nun auch von iCloud profitieren und einmal gekaufte Fernsehsendungen direkt aus dem iTunes Store streamen. Bisher war der Stream nur via Airplay oder Home-Sharing von einem iOS-Gerät oder einem Mac möglich. Das Apple TV ist zudem auch in der Lage, Videos des Hosters Vimeo direkt zu streamen. Die Verbindung von iTunes mit iCloud ist aber erst in den USA hergestellt, in Europa fehlen wohl noch die rechtlichen Vereinbarungen mit der Industrie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1176860