931602

iDefrag in neuer Version

02.02.2005 | 13:58 Uhr |

iDefrag erlaubt das Defragmentieren und Optimieren von Mac-Festplatten und wartet jetzt mit neuen Funktionen auf.

Mit iDefrag 1.0.6 soll die Geschwindigkeit vor allem auf großen Festplatten spürbar gesteigert sein. Außerdem verfügt das Tool nun beim Start von einem externen Laufwerk oder von CD über die Kombi-Funktion "Full Defrag", welche die Algorithmen "Metadata" und "Optimize" zusammenfasst. Außerdem ist dem Tool ein "B-Tree optimizer" verpasst worden. Darüber hinaus zählt der Hersteller weitere Funktionen sowie zahlreiche Fehlerkorrekturen auf. iDefrag unterstützt HFS and HFS+ (Mac-OS Extended) und kostet 30 US-Dollar. Eine Demoversion ist inzwischen auch verfügbar, diese defragmentiert jedoch keine Laufwerke über 100 MB Größe.

Info: Coriolis Systems

0 Kommentare zu diesem Artikel
931602