977778

iDive in Version 1.8

26.09.2007 | 10:24 Uhr |

Der digitale ”Schuhkarton” für Videos iDive von Aquafadas liest und katalogisiert Videos und speichert die Clips in einem übersichtlichen Archiv.

Anhand individueller Vorschaubilder und Anmerkungen lassen sich auch bei großen Archiven jede Szene und jeder Film mit wenigen Mausklicks finden. iDive bietet eine direkte Anbindung an Final Cut Pro und Exportmöglichkeiten zu anderen Video-Programmen wie iMovie und Avid. Neu in Version 1.8 sind laut Anbieter außer dem optimierten Erfassen viele Korrekturen und organisatorische Verbesserungen: So gibt es nun Bänder-Gruppen und Ordnerhierarchien bei importiertem Material. Bänder können mit Drag-and-Drop umarrangiert und auch zwischen Bibliotheken und Festplatten mit der Maus verschoben werden. Es gibt neue Wartungswerkzeuge, um Diagnosen durchzuführen und defekte Bibliotheken zu reparieren. Die Handhabung von iMovie-Projekten und Identifizierungen hat der Entwickler verbessert und die Dokumentation erweitert. iDive läuft ab Mac-OS X 10.3.9 und kostet 70 Euro. Für Lizenzinhaber ab Version 1.7 steht das Update kostenlos zum Download zur Verfügung. Eine Demo-Version des Katalogisiertools ist ebenfalls erhältlich.

Info: Application Systems Heidelberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
977778