2221725

iFixit zerlegt iPhone 7 (Plus)

16.09.2016 | 11:41 Uhr |

Der Spezialist für Reparaturanleitungen iFixit hat sich nicht lange mit Präliminarien aufgehalten und die neuen iPhones sofort zerlegt.

Seitdem iFixit im vergangenen Herbst ein Vorabmodell des Apple TV 4 zerlegt und darüber berichtet hatte, steht das Unternehmen bei Apple auf einer schwarzen Liste. Zumindest hat der Hersteller den Betreibern der Website den Entwicklerstatus entzogen. Testgeräte muss iFixit aber seit jeher kaufen, was die Spezialisten damit machen, sollte man mit geliehenen Geräten auf keinen Fall machen, dient aber der Wissenschaft.

Der Teardown des iPhone 7 Plus ist zu Redaktionschluss dieses Artikels am Freitag Vormittag noch in vollem Gang, iFixit konnte daher noch nicht zu seiner Wertung gelangen, wie gut reparabel das neue iPhone 7 (Plus) denn ist. Das iPhone 6S hatte es immerhin auf sieben von zehn möglichen Punkten gebracht. Im iPhone 7 Plus haben die Bastler aber auch schon jede Menge Interessantes gefunden. So verbaut nun Apple Tripoint-Schrauben, die man auch in der Apple Watch findet. Wie der Hersteller schon auf der Keynote vor einer Woche angekündigt hat, ist die Taptic Engine größer geworden. Was drin steckt, weiß man dank iFixit nun auch, die das Bauteil geröngt haben. Im Wesentlichen bewegen zwei Federn darin schnell ein Gewicht, was die Vibrationen des taktilen Feedbacks auslöst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2221725