975122

iLife '08: Probleme, Lösungen

14.08.2007 | 16:57 Uhr |

Als größte Aktualisierung seit der Einführung von iLife pries Steve Jobs vor einer Woche die neue Version '08 an. Neuerungen enthält das Paket in der Tat einige, anscheinend aber auch Unmengen von Fehlern.

Arbeitet man sich durch Support-Seiten und Diskussionsgruppen, so stößt man auf zahlreiche Probleme, die Anwendern beim Umstieg auf die neue Version zur Verzweiflung bringen. Die Applikationen im Paket sind nicht alle gleichermaßen betroffen, die meisten Bugs scheinen in iWeb 2.0 zu stecken. Apple, so schimpfen zahlreiche Forenbenutzer, hat den Endanwender einmal mehr zum Betatester gemacht. Bis der Hersteller mit dringend benötigten Updates auf die Probleme reagiert, bleiben dem Benutzer zwei Möglichkeiten: Entweder er wartet - sofern es noch nicht zu spät ist - auf mögliche Aktualisierungen oder er versucht sich mit einem der vielen Lösungsvorschläge anderer Betroffener zu helfen.

iMovie '08: Die Applikation stürzt beim Aktualisieren in iPhoto gespeicherter Filme ab

MacFixIt schlägt vor , zunächst die aktualisierte iPhoto-Version 7.0.1 zu starten, bevor der Anwender iMovie erstmals öffnet. Nachdem iPhoto die Bibliothek aktualisiert hat, sollte auch iMovie damit zurecht kommen.  

iDVD '08: Die Applikation stürzt beim Start ab

Einige Male hüpft das iDVD-Icon noch im Dock, dann beendet sich die neue Applikation bei einigen Anwendern von selbst. Eine Lösung für das Problem findet sich auf Apples Support-Seiten , betroffene Anwender fügen weitere Tipps hinzu: Zunächst muss der Anwender - nachdem er einer Sicherung angefertigt hat - den Ordner /Library/Application Support/iDVD und die Unterordner Library/Application Support/iDVD/Installed Themes und /Library/Caches/com.apple.idvd löschen. Tritt dann keine Besserung ein, empfehlt sich eine Neuinstallation von iDVD mit Hilfe von Pazifist - die Shareware lässt sich kostenlos ausprobieren.  

iMovie '08: Apples Schlussstrich und die Folgen

iMovie '08 ist im Gegensatz zu den anderen in iLife '08 enthaltenen Applikationen keine Weiterentwicklung der Vorversion. Es handelt sich um ein völlig neues Programm mit neuen Funktionen, neuem Design und richtet sich nicht zwingend an dieselbe Zielgruppe. Wer mit iMovie '06 gearbeitet hat und an vorhandenen Projekten weiterarbeiten möchte, wer die Funktionalität der Vorversion vorzieht, noch Plug-ins dafür besitzt oder nicht auf die gewohnte Bedienung verzichten möchte, der kann weiterhin iMovie '06 einsetzen. Zum einen entfernt die Installation von iMovie '08 die Vorversion nicht, zum anderen lässt sich diese bei Apple herunterladen . Wer noch einen älteren PowerPC-Mac besitzt, in dem ein G4-Prozessor steckt, muss das sogar. iMovie '08 setzt mindestens einen G5-Prozessor mit 1,9 Gigahertz Taktfrequenz voraus. Zwar lässt sich die Software mit einem Hack, den das Blog Teksanity beschreibt , auch auf einem schwächeren Gerät mit PowerPC-Prozessor einsetzen, beim nächsten Update durch Apple aber dürfte das Problem dann aber erneut auftauchen.  

Front Row 1.3.1: Diashows bleiben stumm

Gemeinsam mit iLife '08 hat Apple eine Reihe weiterer kleiner Aktualisierungen veröffentlicht, die die Zusammenarbeit anderer Anwendungen mit dem neuen Paket gewährleisten sollen. Dazu gehört auch Front Row 1.3.1. Allerdings klagen eine Reihe von Anwendern, Front Row spiele ihre Diashows nach dem Update ohne Hintergrundmusik ab. Laut MacFixIt soll sich das Problem allerdings mit gängigen Dienstprogrammen lösen lassen, die die Zwischenspeicher löschen und weitere Wartungsarbeiten durchführen. Kostenlos und weit verbreitet ist OnyX .  

iWeb '08: Umsteiger aufgepasst

Die schlechtesten Kritiken - die Diskussionen ums neue iMovie einmal ausgenommen - erhält die neue iWeb-Version 2.0. Wer die Vorversion nicht eingesetzt hat, hat gute Chancen auf einen fehlerfreien Einsatz. Wer aber Projekte aus iWeb 1.x übernehmen will, stößt mit einiger Wahrscheinlichkeit auf Schwierigkeiten und lässt besser solange die Finger von der neuen Version, bis Apple ein Update veröffentlicht. Auf keinen Fall sollte man die neue Version starten, bevor man vorhandene Webseiten im Unterverzeichnis Library/Application Support/iWeb/ des Heimverzeichnisses gesichert hat. Denn das neue iWeb 2 muss vorhandene Projekte umwandeln und macht die Rückkehr zur Vorversion 1.x unmöglich.  

iWeb '08: So bringt man vorhandene Projekte zum Laufen

Zahlreiche Schwierigkeiten können auftauchen, wenn ein Anwender ein vorhandenes iWeb-Projekt in der neuen Version öffnen möchte: Die Applikation stürzt ab, öffnet nur einen Teil des Projekts, veröffentlicht es nicht oder stellt es falsch dar. Ein erster Schritt zur Lösung der Probleme mag sein, das Projekt nach eingebetteten QuickTime VR-Objekten zu durchsuchen und diese gegebenenfalls zu entfernen. Mit ihnen nämlich arbeitet iWeb '08 nach Angaben von MacBidouille nicht mehr zusammen. Für das reibunglose Öffnen älterer Projekte scheint es - falls iWeb '08 versagt - eine Lösung zu geben, allerdings gehen dabei eine Reihe von Formatierungen und eventuell auch eingebetteten Medien verloren. Betroffene Anwender raten in Apples Diskussionsforen: Zunächst solle man den Unterordner Library/Application Support/iWeb/ des Heimverzeichnisses öffnen, dann man mit der rechten Maustaste auf die Datei Domain klicken und im Kontextmenü den Eintrag Paketinhalt anzeigen wählen. Über das Suchfenster lassen sich dort alle Dateien mit der Endung .plist finden und danach löschen - eine Sicherung vorausgesetzt. Danach öffnet man iWeb und importiert das Projekt.  

iWeb '08: Das Veröffentlichen fertiger Projekte klappt nicht

Ob über ein .Mac-Konto oder in einen lokalen Ordner: Einigen Anwendern versagt iWeb '08 den Dienst, wenn sie ihre Projekte veröffentlichen wollen. Laut einem Foreneintrag auf Apples-Supportseiten mag Folgendes helfen: Man kopiert die Domain-Datei im Unterordner Library/Application Support/iWeb/ des Heimverzeichnisses in den Ordner /Benutzer/Für alle Benutzer, erstellt in den Systemeinstellungen einen neuen Benutzer und meldet sich mit seinem Konto an. Danach importiert man die Datei Domain in iWeb 2.0, nimmt eine beliebige Änderung vor und publiziert das fertige Projekt in einen beliebigen Ordner. Nach dem Zurückkopieren der Domain-Datei an ihren Ursprungsort könnte das Publizieren auch mit dem gewohnten Benutzerkonto wieder funktionieren.  

iWeb '08: Noch ein Problem

Auf ein weiteres Problem macht Template-Hersteller 11Mystics aufmerksam: Seine Vorlagen für iWeb 1.x lassen sich unter der neuen Version nicht mehr einsetzen. Folgt man seinen Erklärungen, dürften Vorlagen anderer Dritthersteller dieselben Schwierigkeiten bereiten.  

Garageband '08: Die Applikation startet nicht

Falls Garageband '08 den Dienst verweigert, kann es sich lohnen , im Schriften-Ordnern /Library/Fonts folder und dem gleichnamigen Unterordner des Heimverzeichnisses nach defekten Schriften zu suchen. Sie können die Applikation beim Start abstürzen lassen. Für die Suche bietet sich die Applikation FontDoctor X an. Sie lässt sich kostenlos in einem Demonstrationsmodus starten, der defekte Schriften ausfindig macht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
975122