1449904

iPhoto jetzt auch auf dem iPad

07.03.2012 | 20:50 Uhr |

iPhoto gibt es nun auch für das iPad und das iPhone. Somit ist das iLife-Paket für iOS komplett. Zudem hat Apple iMovie und Garageband überarbeitet.

Mit laut Apple bahnbrechenden Multi-Touch-Funktionen soll es mit iPhoto möglich sein, mit simplen Gesten hunderte von Fotos zu sortieren und die besten Aufnahmen zu finden. Dazu lassen sich die Fotos Seite an Seite verglichen und die besten Aufnahmen markieren.

iPhoto komplettiert das iLife-Angebot für iOS Geräte
Vergrößern iPhoto komplettiert das iLife-Angebot für iOS Geräte

Zum Einstellen von Farbe, Belichtung und Kontrast berührt man die Teile des Bildes, die man ändern möchte. Vorgefertigte Effekte kann man per Fingertipp hinzufügt oder Anpassungen mit dem Fingerspitzen-Pinsel genau an der Stelle vornehmen, wo man sie haben möchte.

Zusätzlich zum Bereitstellen von Bildern auf Facebook, Flickr und Twitter können Fotos zwischen iPhone und iPad ausgetauscht sowie Bilder und Diashows mit Airplay auf Apple TV gestreamt werden. Ferner lassen sich per iCloud Fotojournale im Netz veröffentlichen.

iMovie und Garageband überarbeitet

Ähnlich wie auf dem Mac soll es mit iMovie nun möglich sein, Filmtrailer wie aus Hollywood zu erstellen. Dies soll allerdings sogar geschehen, während man HD-Filme mit iPad und iPhone aufzeichnet. Die Film-Trailer lassen sich auf Youtube, Vimeo und Facebook hochladen und per Airplay mit bis zu 1080p auf das Apple TV 3 streamen.

Garageband führt Jam Session ein. So können mehrere ihre iOS-Geräte drahtlos miteinander verbinden, um gemeinsam Instrumente zu spielen und Live-Musik aufzunehmen. Jam Session synchronisiert automatisch das Tempo, die Tonart und die Akkorde der Touch-Instrumente

Nach dem Jammen werden die einzelnen Spuren automatisch auf dem iOS-Gerät gesammelt, damit man sie dort weiter verarbeiten kann. Neu ist auch Smart Strings, ein neues Touch-Instrument, welches es einem erlaubt ein Streichorchester mit nur einem Finger zu spielen. Der neue Note Editor ermöglicht die Feinanpassung einer Touch-Instrument-Aufnahme. Dank iCloud hält Garageband Songs auf sämtlichen iOS-Geräten auf dem neuesten Stand. Fertige Songs können direkt auf Facebook, Youtube und Soundcloud geteilt werden.

Preise

iPhoto, iMovie 1.3 und Garageband 1.2 sind ab sofort für jeweils 3,99 Euro im App Store verfügbar. Für bestehende Kunden sind die Updates kostenlos erhältlich. iPhoto setzt neben dem aktuellen iOS mindestens ein iPhone 4 oder ein iPad 3 voraus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1449904