1814490

iMac: Apple tauscht Grafikkarten aus

19.08.2013 | 10:05 Uhr |

Apple hat ein Austauschprogramm für einige iMac-Modelle gestartet. Betroffen sind die Rechner aus dem Jahr 2011.

Wer einen iMac hat und ihn sich zwischen Mai 2011 und Oktober 2012 gekauft hat, hat möglicherweise Probleme bei der Darstellung und sieht auf dem Display vertikale Linien oder verzerrte Objekte. Der Grund könnte laut Apple die AMD Radeon HD 6970M-Grafikkarte sein, die in 27-Zoll-iMacs mit 3,1- GHz-Quad-Core-Intel Core i5- oder 3,4-GHz-Quad-Core-Intel Core i7-Prozessoren verbaut ist. Diese könne ausfallen - beziehungsweise fehleranfällig sein. Apple tauscht die Grafikkarte innerhalb von drei Jahren ab dem Verkaufstag kostenfrei aus.

Nähere Infos gibt es beim Apple-Händler oder Apple-Support .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1814490