881428

iMac-Fieber in den USA

14.08.1998 | 00:00 Uhr |

Der offizielle Erstverkaufstag des iMac am Samstag in den USA wird von Apple mit allen Mitteln zum Großereignis gemacht. Schon seit Wochen bringen US-Magazine und Tageszeitungen von USA Today bis hin zur Washington Post überschwengliche Produktvorstellungen. Vor allem der Name scheint die Journalisten zu jeder Art von Wortspielen einzuladen: "icatching", "icandy" oder der Slogan "iwant iMac" sind nur einige Beispiele dafür.

Auch im Internet findet sich rege Berichterstattung. Täglich kündigen neue Hersteller Produkte für den USB-Port des iMac an, und der neue Rechner ist Thema zahlreicher neuer Websites wie iMacWorld , NoBeige , The iMac News Page , The iMac.com , the iMac channel und viele mehr.

Dazu veranstaltet Apple bei zahlreichen lokalen Radiosendern seit Wochenbeginn einen spektakulären Countdown, einige Stationen verlosen sogar täglich einen iMac. Begleitet wird die Einführung von der größten Werbekampagne, die Apple je durchgeführt hat. Ab Sonntag laufen Fernsehspots, dazu gibt es in allen großen Publikumszeitschriften wie Time, Newsweek, Business Week, People, Sports Illustrated oder Rolling Stone mehrseitige Anzeigenstrecken.

Wie weit Apple Deutschland den Erstverkaufstag des iMac in Europa werbetechnisch begleiten will, ist derzeit noch nicht bekannt. mbi

Info: Apple, Internet: www.apple.com/imac/

0 Kommentare zu diesem Artikel
881428