926656

iMac G5 weckt Interesse bei PC-Usern

21.09.2004 | 16:55 Uhr |

Während viele Mac-User noch mit dem Design es neuen iMac hadern, bekunden potenzielle Plattform-Wechsler vom PC zum Mac erstes Interesse.

Zumindest ist das die Erfahrung eines Apple-Händlers in Cambridge, USA. Die am häufigsten gestellte Frage sei die nach dem Rest des Computers, so der Verkäufer des Cambridgeside Gallerie Apple Store. Auch das Interesse zu den integrierten Lautsprechern und dem verbauten Prozessor sei groß. Neben zahlreichen Anrufen, rund 750 von neugierigen PC-Nutzern in drei Wochen, schätzt der Mac-Händler, gäbe es in seinem Laden auch viel Laufkundschaft. Sein Laden sei am Samstag und Montag überfüllt gewesen mit interessierten Kunden, erzählt der Verkäufer gegenüber dem Boston-Herald. Einer unter den Kunden, ein bekennender PC-User, der wegen seiner Freundin und Mac-Anwenderin gekommen war, kommentierte den iMac-Besuch mit den Worten: "Really nice, really compact, a little bit overpriced". Es bleibt abzuwarten, ob Apple sich durch den Erfolg des iPod neue Kundenkreise erschliessen kann. Vom Design her scheint der iMac G5 potenziellen Switchern zu gefallen, sicherlich ein Teil des neuen iMac-Designs. Nicht umsonst wirbt Apple mit dem Slogan: "From the creators of iPod". Die über 12 Geräte des Cambridge-Store sind seit Montag ausverkauft und viele Kunden stehen mit leeren Händen da, so ein Verkäufer. Wenn Apple nun noch seine ewigen Lieferschwierigkeiten in den Griff bekommt, kann der iMac der dritten Generation antreten und vielleicht an den Erfolg des Ersten anknüpfen.

Info: Boston-Herald

0 Kommentare zu diesem Artikel
926656