1711903

iMac-Lieferzeiten verringern sich

05.03.2013 | 09:52 Uhr |

Apple bekommt die Produktion des imac allmählich in den Griff - die Lieferzeiten haben sich deutlich verringert.

Hatte Apple noch Ende Februar angegeben, den iMac mit 21,5-Zoll-Monitor in drei bis vier Wochen und die 27-Zoll-Variante in vier bis sechs Wochen zu liefern, stehen im Apple Store nun deutlich kürzere Lieferzeiten auf den Bestellseiten. Alle vier Grundmodelle sind laut Apple in Deutschland  nun in "1 - 2 Wochen" lieferbar, in den USA gar schon in ein bis drei Werktagen. Schneller als in Deutschland geht es auch im Vereinigten Königreich, in Großbritannien und Nordirland sind die beiden 21,5-Zöller in fünf bis sieben Werktagen lieferbar, die Frist von einer bis zwei Wochen steht bei den 27-Zöllern. Apple hatte die im Oktober vorgestellten neuen iMacs erst Ende November in den Handel bringen können, CEO TIm Cook warnte bereits damals vor Lieferschwierigkeiten. Angeblich sorgt die Laminierung desDisplays für Verzögerungen, die Produktionsprobleme könnte Apple aber nun in den Griff bekommen haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1711903